Home > VBOX Automotive > VBOX Datenlogger > VBOX 3i Sortiment > VBOX 3i Handbuch (alle Varianten) > 01 - VBOX 3i Einführung

01 - VBOX 3i Einführung

Spannungsversorgung

Im Lieferumfang der VBOX 3i ist ein Netzkabel für Zigarettenanzünder enthalten, das die primäre Spannungseingangsquelle ist. Dieses Kabel schließt mit einem 2-Weg-Anschlusssstecker ab und passt in die „PWR“-2-Weg-Buchse der VBOX 3i.

Die VBOX 3i kann über eine Vielzahl an Spannungsquellen gespeist werden. Sollten Batterien als Spannungsquelle in Betracht gezogen werden, beachten Sie bitte, dass die minimale Betriebsspannung der VBOX 3i 7 V beträgt. Die maximale Betriebsspannung darf nicht mehr als 30 V DC betragen. Bei Nichtbeachtung dieser Anweisung könnte die VBOX zu Schaden kommen.

 

Warnung
Die VBOX kann an andere RACELOGIC-Eingangsmodule einschließlich der Module ADC03, ADC02, TC8, FIM02/3 sowie an das Multifunktionsdisplay angeschlossen werden. Bitte beachten Sie, dass die Spannungsversorgung der an die VBOX angeschlossenen RACELOGIC-Module den gleichen Spannungspegel wie die Speisespannung der VBOX hat. Daher darf die Speisespannung nicht höher als 15 Volt sein, wenn mit der VBOX 3i RACELOGIC-Peripheriegeräte verwendet werden. Bei Nichtbeachtung dieser Anweisung könnte das Modul und möglicherweise auch die VBOX 3i zu Schaden kommen.

 

Wenn die VBOX über einen Akku betrieben wird, lässt die VBOX ein Warnsignal ertönen, wenn die Batteriespannung den Schwellwert der minimalen Betriebsspannung unterschreitet. Wenn dieses Signal zu hören ist, muss der Akku geladen oder ersetzt werden.

 

Die VBOX 3i ist auf eine minimale Hitzeentwicklung ausgelegt und bietet einen breiten Betriebstemperaturbereich. Es hat sich jedoch in der Praxis bewährt, die VBOX 3i so anzuordnen, dass ausreichend Luft das Gehäuse umströmen kann.

 

Die GPS-Antenne muss angeschlossen werden, bevor die VBOX 3i mit Spannung versorgt wird. Das ist erforderlich, da die VBOX 3i bei Spannungsversorgung nach einer angeschlossenen GPS-Antenne sucht und automatisch die Verstärkung für eine optimale Leistung anpasst.

 

Die externen RACELOGIC Module werden über eine 12-V-Fahrzeugspannung versorgt. Daher darf die Speisespannung der VBOX bei Nutzung externer Module nicht mehr als 15 VDC betragen.

Eingänge/Ausgänge

VBOX 3i

path9004.png

VBOX 3i Dualantenne

 

VB3iSL.png

VBOX 3i RTK

 

VB3iSLR.png

 

 

Eingänge

  • 100Hz GPS/GLONASS-Empfänger (nur bei Dualantennensystemen)
    VBOX 3iSLR ist mit einem leistungsstarken GPS-Empfänger mit Doppelantennen ausgestattet, der eine Signalaktualisierungsrate von 100 Hz für alle GPS/GLONASS-Parameter (z. B. Geschwindigkeit, Fahrtrichtung und Position) bieten kann. Die Geschwindigkeit und die Fahrtrichtung werden über Dopplerverschiebung im GPS-Trägersignal berechnet, was für bislang unerreichte Datengenauigkeit sorgt.
  • GPS/GLONASS Antenne(n) (nur Dualantennensysteme und VBOX 3i V4G)
    Alle Standardparameter wie Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung und Position werden über die Primärantenne gemessen. Die Sekundärantenne ermöglicht das Erfassen weiterer Kanäle wie Schräglaufwinkel, Nick- und Wankwinkel (je nach Antennenausrichtung).
  • Funkverbindung zur Basisstation (nur RTK-Systeme)
    Kann gemeinsam mit einer RTK-Differenzial-Basisstation für eine zentimetergenaue Positionsbestimmung verwendet werden.
  • 2X CAN-Bus
    Es sind zwei CAN-Bus-Schnittstellen verfügbar: Ein RACELOGIC CAN-Bus und ein kundenseitiger VCI-Bus. Der RACELOGIC CAN-Bus ist für eine Kommunikation mit externen RACELOGIC Modulen wie zum Beispiel TC8, FIM03 und IMU04 ausgelegt. Der kundenseitige VCI-Bus ist für den Anschluss von CAN-Geräten von Drittanbietern ausgelegt, um weitere VCI CAN-Daten mit der VBOX erfassen zu können (zum Beispiel Fahrzeug-CAN-Bus, Lenkradsensor). Der Benutzer kann durch die getrennten CAN-Busanschlüsse an getrennte CAN-Datenquellen anschließen, ohne das Risiko einzugehen, Daten an die kundenseitige VCI-Quelle zu senden. Die VBOX kann 32 externe CAN-Kanäle erfassen, von denen bis zu 15 CAN-Signale an den VCI-Kundenbus weitergeleitet werden können. Wenn Daten aus einer anderen Quelle erfasst werden, können mit der VBOX-Tools-Software Signaldaten aus einer branchenspezifischen Standard-CAN-Datenbankdatei (.DBC) geladen werden.
  • Bremstrigger
    Durch Nutzung eines physikalischen Druckschalters am Bremspedal, kann der genaue Startzeitpunkt eines Brems-Ereignisses erfasst werden. Der Brems- und Ereignistriggereingang wir für hochgenaue Wegmessungen mit 25ns abgetastet.
  • Schalter Datenerfassung
    Ein Start/Stoppschalter für die Datenerfassung ermöglicht den Benutzern, manuell zu wählen, wann sie Daten erfassen möchten.
  • 4x Analogeingänge
    Alle vier Analogeingangskanäle verfügen über einen dedizierten 24 Bit-Analogwandler. Es werden von allen Kanälen gleichzeitig Daten aufgezeichnet, um eine Latenz zwischen analogen Kanaldaten zu vermeiden. Name, Maßstab und Offset jedes analogen Eingangskanals können über die VBOX Tools-Software für die Sensorkalibrierung und somit für die Datenerfassung in standardmäßigen SI-Einheiten eingestellt werden. Der analoge Eingangsanschluss bietet auch zwei Leistungsausgänge, die für die Speisung von Sensoren genutzt werden können. Diese Ausgänge liegen als eine isolierte 5 V DC Spannungsversorgung und als Ausgang mit einem Spannungspegel in Höhe der VBOX-Speisespannung vor. Bei einer Erfassungsrate der VBOX von 100 Hz ist eine Datenabtastrate von 500 Hz optional vorhanden und verfügbar.
  • Sprachmarkierung
    VBOX 3i kann einen GPS-synchronisierten Audio-Tag in WAV-Format von bis zu 30 Sekunden Länge aufnehmen, der bei einer Zeitgenauigkeit von 0,5 s erfasst wird. Die aufgenommene WAV-Datei wird dann auf der CF-Karte erfasst.
  • Spannungsversorgung
    VBOX 3i kann eine Speisespannung von 7 bis 30 V DC aufnehmen. Der geringe Stromverbrauch führt zu einer langen Akkulebensdauer.

Ausgänge

  • CAN-Bus
    Der kundenseitige VCI-CAN-Bus kann für die Ausgabe von Standard-VBOX-Datenparametern genutzt werden, respektiv für 12  zusätzliche Datenkanäle aus angeschlossenen externen Quellen oder internen Modulen (d. H. ADAS, Dualantenne).
    Die Baudrate und CAN-IDs für diese Ausgänge können vom Benutzer konfiguriert werden.
  • RS232
    Der RS232-Anschluss wird für die VBOX-Konfiguration sowie für die Echtzeitausgabe von GPS-Daten genutzt. Bietet die Anschlussmöglichkeit an ein Funktelemetriesystem, um die Überwachung der Messdaten am PC zu ermöglichen.
  • USB
    Der VBOX 3i USB-Anschluss kann für die VBOX-Konfiguration sowie für die Echtzeitausgabe von Daten bei 100Hz an einen PC genutzt werden.
  • Bluetooth
    VBOX 3i ist mit einem internen Bluetoothsender ausgestattet, der eine fernbediente Konfiguration sowie die Fernausgabe von GPS-Daten in Echtzeit an einen beliebigen Bluetooth-fähigen PC oder Datenlogger ermöglicht. Der Bluetooth-Anschluss ist in der Lage, Daten bei voller 100 Hz Rate zu senden.
  • 2x Digitalausgänge
    Dem ersten Digitalausgang ist „Geschwindigkeit/Entfernung“ zugewiesen, wobei die „Impulse pro Meter“ eingestellt werden können. Der zweite Digitalausgang ist ein Pegelschalterausgang, mit dem Benutzer einen beliebigen Kanal unter den erfassten Kanälen auswählen und ihm bei einer Geschwindigkeit von mehr als 20 km/h einen Schwellwert zuweisen können z. B. Ausgang hoch (5V).
  • 2x Analogausgänge
    Beide 16Bit-Analogausgänge können so konfiguriert werden, dass sie einen beliebigen Kanal der von der VBOX erfassten Datenkanäle für die Verwendung durch weitere Datenerfassungsgeräte ausgeben können. Die Ausgangsspannung bewegt sich in einem Bereich von 0 bis 5 V DC bei einer Auflösung von 76 μV pro Bit.
  • CF-Karte
    Die Daten werden in einem leerzeichengetrennten Textformat erfasst. Die Aufnahmedauer hängt von der Kapazität der Flash-Karte sowie von der Erfassungsfrequenz, der Anzahl der Kanäle und von den Erfassungsbedingungen ab. Es werden für eine Erfassung von GPS-Daten bei 100 Hz etwa 29 MB pro Stunde gebraucht. Die gesamte stündliche Erfassungskapazität beträgt etwa 182 MB.

    Anmerkung: Das Laden großer VBO-Dateien in VBOX Tools kann je nach Leistungskapazität des PCs eventuell zu Problemen führen. Je höher die Aufnahmefrequenz eingestellt ist, umso größer wird die erfasste Datei ausfallen.


Die technischen Daten sind für jede VBOX 3i Version unterschiedlich. Genauere Informationen finden Sie in den Datenblätter.

Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
19:31, 13 Jan 2016

Tags

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?