Home > VBOX Automotive > VBOX Datenlogger > VBOX 3i Sortiment > VBOX 3i Handbuch (alle Varianten) > 07 - VB3i VBOX Setup > VB3i VBOX Setup 7 – CAN

VB3i VBOX Setup 7 – CAN

Settings (Einstellungen)

 

 

  1. Vehicle CAN bus (VCI) baud rate (Fahrzeug-CAN-Bus (VCI) Baudrate) – Die Software hat vier Baudrate Input-Werte: 1000 kbit/s, 500 kbit/s (Standard), 250 kbit/s oder 125 kbit/s. Eine benutzerdefinierte Option, bei der Sie eine bestimmte Einstellung auswählen können, ist ebenfalls verfügbar.


     
  2. DBC file export (DBC-Dateiexport) – Erstellen einer .dbc-/.vci-Datei der aktuellen VB3i-Kanäle.
  3. CAN termination – Aktivieren oder deaktivieren Sie diesen Modus über Enable/ Disable CAN input termination.
  4. CAN Delay (CAN-Verzögerung) – Wählen Sie zwischen Fixed (Standard) und minimum CAN delay.
  5. CAN/RS232 Ports – Wählen Sie den Eingang aus, der für den Racelogic CAN und für den Fahrzeug-CAN (VCI) verwendet wird. Racelogic liegt standardmäßig auf dem CAN-Port und VCI auf RS232.

Transmitted identifiers (Übermittelte Kennungen)

 

  1. Send (Senden) – Um eine CAN-Nachricht an- oder auszuschalten, aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für die entsprechende Nachricht.
  2. Default / Actual ID (Standardkennungen/tatsächliche Kennungen) – Dies ermöglicht eine Änderung der CAN-Kennungen, die von der VBOX übertragen werden. Die Standardwerte sind die Racelogic Standardkennungen 0x301, 0x302... 0x307.
  3. Xtd – Um das Kennungsformat von standardmäßig 11 Bit auf 29 Bit zu erweitern, versehen Sie das Kästchen „Xtd“ in der entsprechenden Spalte mit einem Häkchen.
  4. Data bytes (Datenbytes) – Zeigt an, welche Kanäle in jeder Nachricht versendet werden.

Transmitted ADAS identifiers (Übermittelte FAS-/ADAS-Kennungen)

Hinweis: Diese Option wird nur angezeigt, wenn der FAS-/ADAS-Modus aktiviert „Enabled“ ist.

 

 

  1. Send (Senden) – Um eine ADAS-CAN-Nachricht an- oder auszuschalten, aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für die entsprechende Nachricht.
  2. Default / Actual ID (Standardkennungen/tatsächliche Kennungen) – Dies ermöglicht eine Änderung der ADAS-CAN-Kennungen, die von der VBOX übertragen werden. Die Standardwerte sind die Racelogic Standardkennungen 0x30A, 0x30B... 0x30F.
  3. Xtd – Um das Kennungsformat von standardmäßig 11 Bit auf 29 Bit zu erweitern, versehen Sie das Kästchen „Xtd“ in der entsprechenden Spalte mit einem Häkchen.
  4. Data bytes (Datenbytes) – Zeigt an, welche Kanäle in jeder Nachricht versendet werden.

Can pass through

 

  1. Send (Senden) – Um eine CAN-Nachricht an- oder auszuschalten, aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für die entsprechende Nachricht.
  2. ID Hex – Eingabe der erforderlichen benutzerdefinierten Kennungen, die von der VBOX übertragen werden.
  3. Extended – Um das Kennungsformat von standardmäßig 11 Bit auf 29 Bit zu erweitern, versehen Sie das Kästchen Extended" in der entsprechenden Spalte mit einem Häkchen.
  4. Bytes – Wählt aus, welche Kanäle in jeder Nachricht gesendet werden. Die 8-Byte-CAN-Nachricht kann zwei beliebige Parameter aus den Dropdown-Menüs enthalten.

Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
15:04, 12 Jul 2017

Tags

Diese Seite verfügt über keine individuellen Tags.

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?