Home > VBOX Automotive > VBOX Datenlogger > VBOX II Sortiment > VBOX II Handbuch > 06 - Platzierung der VBOX 20SL3 Tripelantenne

06 - Platzierung der VBOX 20SL3 Tripelantenne

Auch wenn Installation und Einsatz des VB20SL3 so einfach und rasch wie möglich gehalten werden sollen, muss bei der Platzierung der Antennen mit höchster Sorgfalt vorgegangen werden.

Anmerkung: Hierbei ist es sehr wichtig, dass der Abstand von Antenne B und Antenne C zu Antenne A exakt den Werten entspricht, die über den Konfigurationsbildschirm in die VB20SL3 eingegebenen wurden. Wenn der Abstand nicht stimmt, können Daten eventuell nicht oder nur ungenau ermittelt werden. Der gemessene Abstand zwischen den Antennen muss unabhängig von dem Montagewinkel dem Abstand in gerader Linie zwischen beiden Antennen entsprechen. Dies ist nicht der 2D-Abstand zwischen beiden Antennen aus der Draufsicht.

 

3ant.jpg

 

Das obige Bild zeigt eine typische Anordnung von 3 Antennen für die Messung von Schräglauf-, Nick- und Wankwinkel eines Körpers. Die Primärantenne A wird in dem Mittelpunkt des Dachs platziert. Antenne B wird hinter Antenne A platziert, sodass die tatsächliche Fahrtrichtung, Schräglaufwinkel und Nickwinkel gemessen werden können. Antenne C wird neben Antenne A platziert, damit der Wankwinkel gemessen werden kann. 

 

Antenne A ist die Primärantenne, auf der alle Berechnungen basieren. Wenn der Gesamtschräglauf gemessen werden muss (am Fahrzeugmittelpunkt), muss die Primärantenne an der Fahrzeugmitte angeordnet werden. Die Ausfluchtung der Antennen ist nicht von grundlegender Bedeutung, da der Schräglaufwinkelsensor eventuelle Versatzwerte berechnen kann. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Versatz des Schräglaufwinkels.

Wenn Sie jedoch den Nick- oder den Wankwinkel messen möchten, müssen die Antennen exakt mit dem Fahrzeug fluchten bzw. so genau wie möglich in einem Winkel von 90dazu angeordnet sein.

 

Zur Messung des Schräglaufwinkels kann Antenne B entweder vor oder hinter Antenne A angeordnet werden. Wenn sie wie in dem obigen Bild hinter Antenne A angeordnet wird, muss die Option SWAP ANTENNA (Antennenanordnung umkehren) in den Optionen zur Antennenkonfiguration aktiviert werden. 

 

 

Wenn der Schräglaufwinkel an einem bestimmten Punkt des Fahrzeugs gemessen wird (zum Beispiel über einem bestimmten Rad), muss die Primärantenne A über diesem Punkt des Fahrzeugs angeordnet werden.

 

GPS-Antennen benötigen für einen einwandfreien Betrieb eine Grundplatte. Normalerweise erfüllt das Metalldach des Fahrzeugs diese Funktion. Wenn jedoch eine Messung die Anordnung einer Antenne entfernt vom Fahrzeug erforderlich macht, muss die entfernt vom Fahrzeug angeordnete Antenne durch eine spezielle pilzförmige Antenne mit Grundplatte ersetzt werden.

Wenn ein Fahrzeugdach ebenfalls Hindernisse wie einen Dachgepäckträger aufweist, müssen Antennen mit integrierter Grundplatte verwendet werden, da sie höher als das Hindernis montiert werden können.

Die pilzförmigen Antennen mit integrierter Grundplatte RLVBACS065 sind bei Ihrem VBOX-Händler erhältlich.

Wenn nur eine Antenne entfernt vom Fahrzeug angeordnet werden muss, muss auch nur eine Antenne mit integrierter Grundplatte gekauft werden.

 

ant3.jpg

Antennenabstand > 2 m

Wenn der Antennenabstand mehr als 2 m beträgt, müssen die Antennen so eben wie möglich angeordnet werden, sodass die Option LEVEL (Ebener Untergrund) aktiviert werden kann. Anderenfalls ist die RTK-Verbindung weniger zuverlässig, sodass die Daten der Schräglauf- und Wank-/Nickwinkelmessung ausfallen oder intermittieren können.

Die VB20SL darf ohne anderweitig lautende Anweisungen von RACELOGIC nur mit der mitgelieferten Antenne eingesetzt werden.

 

GPS-Antenne

Die im Lieferumfang der VB20SL3 enthaltene GPS-Antenne ist eine aktive 3,5-V-Antenne. Für eine optimale Signalqualität ist es wichtig, die Antenne frei von Verschmutzungen mit der VBOX zu verbinden. Stellen Sie vor Verbindung der Antenne mit der VBOX sicher, dass beide Anschlüsse frei von jeglichen Staubpartikeln sind. Ersatzantennen sind über Ihren VBOXHändler erhältlich.

 

Der Magnetfuß ermöglicht eine rasche und einfache Montage der Antenne auf dem Fahrzeugdach. Sorgen Sie durch Positionierung der Antenne auf dem höchsten Punkt des Fahrzeugs in einem gewissen Mindestabstand zu Hindernissen, die den Satellitenempfang verschatten könnten, für einen optimalen GPS-Signalempfang. Die GPS-Antenne funktioniert am besten, wenn sie über einer ebenen Metallfläche installiert ist (z. B. auf dem Fahrzeugdach).

Beachten Sie bitte auch, dass für die Nutzung von GPS-Ausrüstungen eine freie Sicht zum Himmel wichtig ist. Objekte in der Umgebung wie zum Beispiel hohe Gebäude oder Bäume können das GPS-Signal so verschatten, dass die Anzahl der erfassten Satelliten verringert wird oder aber Reflexionssignale entstehen, welche die Genauigkeit des Systems beeinträchtigen können.

HINWEIS: Die VBOX 20SL3 kann Probleme beim Erhalten einer für die Messung von Schräglauf-, Nick- und Wankwinkel erforderlichen RTK-Verbindung haben, wenn die Antenne zu dicht an einem Dachgepäckträger montiert ist. Wenn eine schlechte Montageposition nicht vermieden werden kann, verwenden Sie die Antenne mit integrierter Grundplatte RLVBACS065.

 

GPS

Einsatz der VBOX 20SL3 mit einer GPS-Antenne

Die VBOX 20SL3 kann auch wie die einfache VBOX eingesetzt werden. Wenn die VBOX 20SL3 wie eine normale VBOX eingesetzt werden soll, ohne dass Schräglauf-, Nick- oder Wankwinkel bzw. Gierrate und Querbeschleunigungskanäle gemessen werden müssen, ist nur Antenne A erforderlich.

Für den Gebrauch einer einzelnen Antenne (für standardmäßige GPS-Daten ohne Schräglauf), muss die Antenne an die Buchse Ant A angeschlossen werden.

Die Geschwindigkeit kann sowohl über den analogen als auch über den digitalen Ausgang ausgegeben werden.

Weitere Informationen zu den mit der jeweiligen Antennenkonfiguration verfügbaren GPS-Daten finden Sie in der folgenden Tabelle.

 

Antennen-

kombinationen

SATS TIME (Zeit) LATITUDE (Breitengrad) LONGITUDE (Längengrad) VELOCITY (Geschwindigkeit) HEADING (Fahrtrichtung) HEIGHT (Höhe)
A tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg
A+B tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg
A+C tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg
A+B+C tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg

Antennen-

kombinationen

VERTICAL VELOCITY (Vertikalgeschwindigkeit) TRUE HEADING (tatsächliche Fahrt-richtung) SLIP ANGLE (Schräglauf-winkel) PITCH ANGLE (Nickwinkel) YAW RATE (Gierrate) LATERAL VELOCITY (Quergeschwindigkeit) ROLL ANGLE (Wank-winkel)
A tick1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg
A+B tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg cross1.jpg
A+C tick1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg cross1.jpg tick1.jpg
A+B+C tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg tick1.jpg

 

Die VBOX 20SL3 ist mit einem Bremstriggereingang ausgestattet, sodass die VBOX 20SL3 nicht nur Geschwindigkeit messen und ausgeben kann, sondern auch die Triggergeschwindigkeit, Trigger-zu-null-Zeit und den Trigger-zu-null-Weg. Diese Daten werden auf einer über den CAN-Bus oder USB- bzw. seriellen Anschluss verfügbaren SD-Karte gemeinsam mit allen anderen GPS-Daten aufgezeichnet.

 

HINWEIS: Zur Messung eines Bremswegs muss die GPS-Optimierung über die Bedienelemente auf der Gerätevorderseite oder über die Software VBOX Tools auf HIGH (Hoch) und der Geschwindigkeitsparameter des Kalman-Filters auf 0 (null) eingestellt werden.

Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
$1

Tags

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?