Zu Hauptinhalten wechseln
RACELOGIC Support Centre

06 - Setup der Doppelantennen des Geschwindigkeitssensors

flag-en.png

Der VBOX-Manager wurde zur Steuerung der Betriebsfunktionen der Geräte VBOX 3iSL bzw. VBSS100SL entwickelt. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Ihr Fahrzeug mit zwei Antennen einzustellen ist.

Menü

Wählen Sie innerhalb des Menüpunktes „Dual-Antenna“ die Option „Dual-Antenna-Modus“ aus und scrollen Sie dann auf „Enable“, um das vollständige Menü des Dual-Antennensystems anzusehen.

VBMAN_Dual_Antenna_Disabled.png VBMAN Dual Antenna Enable.png VBMAN Information Updating.png VBMAN Dual Antenna Enabled.png

Antennenabstand

Der wichtigste Faktor für das Messen mit einer Doppelantenne ist die korrekte Einstellung des Abstands zwischen den beiden Antennenmittelpunkten. Das ermöglicht den Geräten VBOX 3iSL / VBSS100SL, eine Positionsbestimmung über die Doppelantenne aufzubauen und zu erhalten. Der physische Abstand zwischen den beiden Antennen muss so genau wie möglich gemessen und in das Feld SEPARATION (Abstand) des Menüs DUAL ANTENNA eingegeben werden. 

Um einen konsistenten Anhaltspunkt zu bieten, sollten die Antennen so ausgerichtet sein, dass die ihre goldenen Antennenanschlüsse in die gleiche Richtung zeigen. So kann dann eine physische Referenzmessung von einem Anschluss zum anderen durchgeführt werden.

Die Antennen sollten aber möglichst auf einer ebenen Fläche montiert werden. Der gemessene Abstand zwischen den Antennen muss dem 2D-Abstand zwischen den Antennen aus der Draufsicht entsprechen. Die korrekte Messung entspricht nicht der Geraden zwischen den Antennen unabhängig von dem Montagewinkel.

VBMAN_Dual_Antenna_Separation_1m.png VBMAN Dual Antenna Separation 1m-1.png VBMAN Information Updating.png VBMAN Information OK.png

Anmerkung: Wenn der tatsächliche Antennenabstand geändert wird, muss der Abstand entsprechend im VBOX-Manager aktualisiert werden. 

Modus Wankwinkelmessung (optional)

Mit der VB3iSL / VBSS100SL kann der Benutzer Wank- und Nickmessungen während des Tests separat testen. Die VB3iSL / VBSS100SL wird standardmäßig zur Nickbestimmung (Pitch) eingestellt. Wenn der Benutzer den Wankwinkel messen möchte, dann müssen die Antennen über die gesamte Breite des Fahrzeugs ausgerichtet werden und es muss auf die Option „Wank-Modus“ in dem Menüpunkt „Antenna-Orientation“ umgeschaltet werden. Drücken Sie auf das Menü, scrollen Sie zu der gewünschten Option, entweder Nick- oder Wank-Modus und drücken Sie dann erneut um dies zu bestätigen.

VBMAN Dual Antenna Orientation Pitch Mode 1.png VBMAN Dual Antenna Orientation Roll Mode 2.png VBMAN Information Updating.png VBMAN Dual Antenna Orientation Pitch Mode 1 (1).png

roll mode 5.png

Ausrichtung der Antennen

Um bei der Messung des Schräglaufwinkels die genausten Messungen zu erzielen, versuchen Sie, die Antennen so dicht wie möglich an der Mittellinie des Fahrzeugs auszurichten. Eventuelle Restfehler bei dieser Ausrichtung können mithilfe der VBOX-Manager-Funktion AUTO ALIGN korrigiert werden.

  VBMAN_Dual_Antenna_Alignment_0.png VBMAN Dual Antenna Alignment Auto Align.png

 

 

Für den Kalibrierungsvorgang ist es erforderlich, dass der Fahrer über einen kurzen Zeitraum bei konstanter Geschwindigkeit von über 25 km/h eine gerade Linie fährt. Beachten Sie, dass ggf. ein vorhandener Antennen-Offsetwert von einem früheren Setup mit der Funktion „Clear“ entfernt werden muss. Sie sollten dies vor dem Auto-Level durchführen. Beachten Sie, dass eine eventuelle Oberflächenkrümmung der Fahrbahn oder starker Seitenwind diese Ausrichtung beeinträchtigen.

Der berechnete Offset der Ausrichtung wird auf die ermittelte Fahrtrichtung der sekundären Antenne angewendet (tatsächliche Fahrtrichtung). Der tatsächliche Offset der Fahrtrichtung wird im Kommentarbereich in der Kopfzeile der aufgenommenen VBO-Dateien angezeigt, wenn sie mit einem Texteditor wie zum Beispiel Notepad++ geöffnet werden.

align_antennas_3.png
13.png 14.png

Eventuelle Offset-Einstellungen, die auf den Schräglaufmesskanal angewendet wurden, können durch Wählen der Option CLEAR entfernt werden.

VBMAN Dual Antenna Alignment Clear.png

Anmerkung: Um diese Einstellung durchführen zu können, müssen Sie eine Positionsbestimmung über die Doppelantenne durchführen können.

Höhenanpassung der Antennen

Bei der Nickwinkelmessung wird der relative Höhenunterschied zwischen den beiden Antennen zur Berechnung des Nickwinkels im Verhältnis zum Boden genutzt. Wenn das Dach Ihres Fahrzeugs im Verhältnis zum Boden nicht absolut eben ist, wird das als Nickwinkel-Offset angezeigt.

Sie können einen eventuellen Offset mithilfe der im VBOX-Manager verfügbaren Funktion AUTO LEVEL automatisch entfernen.
 

Es wird empfohlen, die Funktion AUTO LEVEL auf einem flachen und ebenen Straßenabschnitt durchzuführen.

VBMAN Dual Antenna Level 0.png VBMAN Dual Antenna Level Auto Level.png

 Eventuelle Offset-Einstellungen, die auf den Nickwinkelmesskanal angewendet wurden, können durch Wählen der Option Clear entfernt werden.

VBMAN Dual Antenna Alignment Clear.png

Versatz des Schräglaufwinkels

Im Dual-Antennen-Modus können Schräglaufwinkel an unterschiedlichen Positionen des  Fahrzeugs, z.B. am Schwerpunkt oder am Radschlupf, durchgeführt werden. Dies kann über die Funktion „Slip Translation“ im VBOX-Manager eingestellt werden. Die fünf zusätzlichen Positionen können unter Verwendung der Vor-/ Hinter- und Links-/ Rechts-Offsets von der primären Antennenposition (Antenne 1 in der Abbildung unten) eingestellt werden.

VBOX 3iSL - IMU-Unterstützung: Wenn ein IMU-Modul an die VBOX 3iSL angeschlossen ist, wird der Gierratenkanal für die berechneten Schräglaufkanäle verwendet, da der Rauschanteil wesentlich geringer ist, als bei der vom GPS abgeleiteten Gierrate. Dadurch wird der Schräglaufversatz nicht durch zusätzliches Rauschen gestört.

VBSS100SL - Gyro-gestützte Messung: VBSS100SL ist mit einem integrierten Gyroskop ausgestattet. Daher muss das Gerät flach montiert werden. Die Gyro-Gierrate wird für die berechneten Schräglaufkanäle verwendet, da der Rauschanteil wesentlich geringer ist, als bei der vom GPS abgeleiteten Gierrate. Dadurch wird der Schräglaufversatz nicht durch zusätzliches Rauschen gestört.

VBMAN Dual Antenna COG Slip.png VBMAN Dual Antenna COG Slip Ahead.png VBMAN Dual Antenna COG Slip Ahead Ahead.png VBMAN Dual Antenna COG Slip Ahead Ahead1.png

slip translation 5.png
 

In Abschnitt 1 des folgenden Diagramms ist ein linker Offset (Versatz) zwischen der Primärantenne und dem Zielbereich der Schräglaufwinkelmessung vorhanden. Dasselbe gilt auch für Abschnitt 2, es gibt einen Vor-Offset. Diese Offsets müssen vom VBOX-Manager angewendet werden.
 

24.png
 

Jeder berechnete Schräglaufwinkelpunkt erfordert zwei Versätze, Vor-/ Hinter- und Links-/ Rechts-Offsets, damit die VBOX die Kanäle korrekt berechnen kann. Hinweis: Wenn sich die Primärantenne bewegt, müssen die Offsets erneut gemessen werden, z.B. beim Wechsel von einem Nick- zu einem Wank-Setup.
 

25.png