Home > VBOX Automotive > VBOX Datenlogger > VBOX 3i Sortiment > VBOX 3i Handbuch (alle Varianten) > 12-1 - VBOX 3i IMU-Integration > Montage der IMU

Montage der IMU

Option 1: Dachmontage (empfohlen)

Mittels der Dachmontageoption der VBOX-IMU kann eine IMU04 (nur diese) direkt auf dem Fahrzeugdach zusammen mit der GPS-Antenne platziert werden. Die IMU ist sicher in einem versiegelten Gehäuse untergebracht, dessen Magnetfuß dafür sorgt, dass es nicht verrutschen kann. 

Die gemeinsame Platzierung von Antenne und IMU verbessert die Leistung des Kalmanfilters. Wenn beide Einheiten gemeinsam auf dem Fahrzeugdach montiert werden, muss kein Abstand mehr gemessen werden (Abstand zwischen IMU und Antenne wird automatisch berücksichtigt).

222.jpg

Für weitere Informationen oder zur Bestellung einer IMU-Dachmontage (RLACS216) kontaktieren Sie uns bitte über vbox@racelogic.co.uk.

Montagehinweise

Die IMU-Dachmontage muss in einem verstrebten, stabilen Bereich des Dachs wie z. B. die Bereiche über den A- und B-Säulen montiert werden.

Hierbei muss besonders darauf geachtet werden, die Montagevorrichtung nicht in einem nur teils verstrebten Bereich zu platzieren, wo sich nur der vordere oder hintere Magnetfuß in einem verstrebten Dachbereich befindet, während der andere Fuß in einem flexiblen Bereich steht. Die mögliche Verdrehung kann eine Schwankung des Nickwinkels herbeiführen, welche die Genauigkeit der Ergebnisse beeinträchtigt.

Die IMU-Dachvorrichtung kann auf einer unebenen Fläche montiert werden. Wenn die IMU auf einer unebenen Fläche platziert wird, müssen die IMU-Winkellagekanäle (Nickwinkel, Wankwinkel) mit der Funktion ANGLE OFFSET ausgeglichen werden. Das wird über den VBOX-Manager ausgeführt.

555.png

777.png

Beachten Sie, dass bei einer mit Winkelversatz montierten IMU die Rohwerte des Beschleunigungssensors und der Drehratendaten nicht genau sind, da diese Kanäle keinen Nickwinkelausgleich haben. 

Messung der Versatzpunkte

Die kundenseitig erforderlichen Versatzmessungen müssen auf der gleichen Ebene durchgeführt werden, auf der die IMU montiert ist (z. B. senkrecht zur IMU-Basis und nicht gerade nach unten zum Boden).

g6846.png

g6777.png

Wichtige Hinweise für die Nutzung des FAS/ADAS-Setups

  1. Wenn der IMU-Filter im FAS/ADAS-Modus verwendet wird, müssen die GPS-Antenne und die IMU (bei Dachmontage) zusammen positioniert oder aber ohne relativen X- oder Y-Versatz angeordnet werden. Sollte eine Abweichung vorliegen, sollten die manuellen Kontaktpunkte auf die Position der IMU und nicht auf die der GPS-Antenne verweisen.
  2. Bei Verwendung des IMU-Filters kann der Benutzer die SET-POINTS-Funktion nicht zur Festlegung von Kontaktpunkten in Einpunkt- oder Mehrpunkt-ADAS-Modi verwenden.

 

Option 2: Verwendung eines Montagearms

Die Nutzung des RACELOGIC-Montagearms ist eine flexible Möglichkeit, die IMU fest im Fahrzeug zu befestigen. Der dreiteilige Teleskopstiel lässt sich stufenlos auf Längen zwischen 70 und 150 cm anpassen. Diese Länge lässt sich durch Nutzung des dritten Abschnitts, der mithilfe eines Druckhebels befestigt wird, um weitere 20 cm verlängern.

Beide Enden sind mit einer 8 x 13 cm großen Platte verbunden, die zum Ausgleich unebener Flächen auf einem Verbindungsstück ruht. Die zwischen der auf dem Boden befindlichen IMU und dem Fahrzeugdach verspannte Montagestütze sorgt für einen festen Sitz der IMU.

11.jpg

Für weitere Informationen oder zur Bestellung einer Montagestütze (RLACS212) kontaktieren Sie uns bitte über vbox@racelogic.co.uk.

Messen des Versatzes zwischen IMU und Antenne

Unabhängig davon, ob Sie einen festen Montagepunkt oder den Montagearm nutzen, müssen Sie die relative Position der Antenne* im Verhältnis zu der IMU auf mindestens +/- 5 cm Genauigkeit messen. Diese Abstände müssen dann entweder über VBOX-Tools > VBOX-Setup  oder über den VBOX-Manager in die VBOX eingegeben werden. Diese Messungen sind sowohl für die Nutzung einer IMU04- als auch eines IMU03-Gerätes erforderlich.

 

*Bei Verwendung einer Doppelantenne müssen diese Messungen ausgehend von der Primärantenne (A) ausgeführt werden. 

IMU Mount 3.png

Option 3: Feste Montage

Die IMU muss mittig des Radstands fest am Fahrzeug befestigt werden. Versuchen Sie, die Einheit so dicht wie möglich am Fahrzeugmittelpunkt zu platzieren, und achten Sie dabei darauf, dass die Einheit, wie in dem Bild unten dargestellt, in Fahrtrichtung montiert wird. Außerdem ist es wichtig, den Sensor in Bodenhöhe zu montieren.

Montieren Sie die IMU und die GPS-Antenne für optimale Ergebnisse so dicht wie möglich beieinander. Zum Beispiel: Verschrauben Sie die IMU mit der Sitzschiene und platzieren Sie die GPS-Antenne auf dem Dach direkt darüber.

Beachten Sie, dass die IMU und die Antenne auf dem gleichen starren Körper montiert werden müssen, um einen relativen Referenzpunkt zu erhalten. Dementsprechend sollten IMU und Antenne bei einem Fahrzeug wie einer Lastwagenkabine beide am Kabinenkörper (bei luftgefederter Kabine) oder am Fahrgestell angebracht werden.

IMU Mount 1.png

IMU mount 2.jpg

Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
$1

Tags

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?