Home > VBOX Automotive > Module und Zubehör > Analoges Eingangsmodul > ADC-Handbuch > 05 - Anschließen des ADC als Standalone-Modul

05 - Anschließen des ADC als Standalone-Modul

Mit der Konfigurationssoftware von RACELOGIC kann die ADC03 als Standalone-Modul für den Einsatz mit Datenloggern von Drittanbietern eingestellt werden.

Verbinden Sie den Port 3 des ADC03 über das RLCAB001-Kabel mit einem PC.

Versorgen Sie das ADC03 mit einer passenden 12-V-Spannungsquelle. Das kann über eine mit Spannung versorgte VBOX erfolgen.

Starten Sie die RACELOGIC Konfigurationssoftware, und wählen Sie den korrekten COM-Port, an den die ADC03 angeschlossen wird. Dies können Sie im Zweifelsfall im Gerätemanager des PCs überprüfen.

 

Klicken Sie auf die Schaltfläche SETTINGS (Einstellungen), um die unten abgebildete Seite anzuzeigen. Wählen Sie USER POLLED MODE (Vom Benutzer abgefragter Modus):

 

In diesem Modus gibt es eine Reihe an Parametern und Einstellungen, die für die jeweilige Anwendung eingestellt werden müssen.

 

 

CHANNEL SETUP (Kanaleinstellungen)

 

Durch Auswahl der Schaltfläche CHANNEL SETUP (Kanaleinstellungen) können einzelne Kanaleinstellungen konfiguriert werden. Die Ausgabe der ADC03 ist normalerweise in Volt, sodass keine Messskala für Ablesungen in Volt erforderlich ist. Die Skala und der Versatzwert können jedoch so geändert werden, dass der Ausgabewert in einer anderen Einheit herausgegeben wird. 

 

 

Durch Nutzung der Werte für Skala und Versatz können die Daten für die meisten linearen Ausgabesensoren in eine SI-Ausgabe umgerechnet werden. Da das ADC03 ein Spannungseingangsmodul ist, ergibt eine Skala von 1 und ein Versatzwert von 0 stets einen Wert in Volt.

Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
$1

Tags

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?