Home > VBOX Automotive > FAS-Anwendungen > FAS-Handbuch > Notfallbremssystemtests (AEB) > AEB - Statischer Messpunkt (statische Basisstation)

AEB - Statischer Messpunkt (statische Basisstation)

Die Funktion STATIC POINT (statischer Messpunkt) der VBOX 3iSL-RTK Firmware ermöglicht dem Benutzer, einen beliebigen Zielmesspunkt als statischen Referenzpunkt für alle Positionsberechnungen einzustellen. Diese Funktion kann eingesetzt werden, wenn ein Fußgängerdummy oder ein statisches Fahrzeug Testziel sind.

Hierzu muss zur Gewährleistung einer Positionsgenauigkeit von bis zu 2 cm eine statische RACELOGIC Basisstation verwendet werden.

Konfiguration der Hardware

In den folgenden Abbildungen ist die erforderliche Hardwarekonfiguration für Messungen mit statischem Messpunkt zu sehen. Die ausgegrauten Elemente sind für die Durchführung dieser Messung nicht wesentlich, viele Kunden werden sie jedoch als nützliche Hilfsmittel empfinden.

 

Bitte stellen Sie sicher, dass alle Fahrzeugantennen korrekt positioniert und angeschlossen sind.

 

 

VBOX Konfiguration

Testfahrzeug

1. Verbinden Sie den VBOX Manager mit der VBOX im Testfahrzeug.

2. Öffnen Sie das Setup-Menü von VBOX Manager.
3. Wählen Sie die Option „VBOX“.
4. Wählen Sie „LOG RATE“ (Abtastrate), stellen Sie die Rate auf „100 Hz“, und klicken Sie dann auf „BACK“ (Zurück), um zum „VBOX“ Setup-Menü zurückzukehren.
5. Wählen Sie „DYNAMICS“ (Dynamik), und stellen Sie den Dynamikmodus auf „NORMAL“. Dieser Dynamikmodus ist am besten für FAS-Tests geeignet. Kehren Sie nun zum „VBOX“ Setup-Menü zurück.
6. Wählen Sie „DGPS, und stellen Sie den DGPS-Modus auf den gleichen 2 cm Modus ein, auf den auch die Basisstation eingestellt ist. Kehren Sie nun zum „VBOX“ Setup-Menü zurück.
Weitere Informationen zu den RTK-Modi finden Sie unter RTK-Konfiguration.

7. Wählen Sie „DGPS RS232 RATE“, und vergewissern Sie sich, dass „115200“ gewählt ist. Kehren Sie nun zum „VBOX“ Setup-Menü zurück.

Achtung! Damit die VBOX DGPS-Korrektursignale erhalten kann, muss die richtige RS232-Rate eingegeben werden. Alle RACELOGIC-Radios im blauen Gehäuse verwenden 115200 kbit/s, die grauen Satel-Radios verwenden entweder 19200 kbit/s oder 38400 kbit/s.

8. Kehren Sie zum Hauptmenü des Setup zurück, und wählen Sie die Option „ADAS“. Wählen Sie den Modus „STATIC POINT“ (Statischer Messpunkt).

Basisstation

Es muss eine statische Basisstation eingesetzt werden, damit die VBOX eine RTK-Positionsgenauigkeit von 2 cm erzielen kann. Es kann keine bewegliche Referenz eingesetzt werden, da nur mit einer statischen Basisstation eine Referenz für einen Fixpunkt, wie z. B. ein festgelegter Messpunkt, erstellt werden kann.

Weitere Informationen zu der Installation einer Basisstation finden Sie im Benutzerhandbuch Basisstation.

Wichtiger Hinweis: Die GPS-Antenne der Basisstation muss für die Markierung des Fixpunkts als auch für alle nachfolgenden Messungen an der gleichen Stelle aufgestellt werden. Es hat sich außerdem in der Praxis bewährt, diesen Standort in der Basisstation zu speichern.

Auf der Vorderseite der VBOX wird der Status der erforderlichen RTK-Verbindung durch grünes Aufleuchten der DIFF-Lampe angezeigt.

DGPS.jpg

Einstellungen vor den Messungen

 
pre-test2.png

Einrichten des Fixpunkts

1. Stellen Sie das Fahrzeug so ab, dass es den als Fixpunkt gewünschten Standort berührt.

2. Wählen Sie im Menü „STATIC POINT“ (Fixpunkt) die Option „SET“ (Einstellen). Hierdurch wird der Standort des Fixpunkts abgespeichert.

3. Sobald der Fixpunkt eingestellt ist, fahren Sie das Fahrzeug in gerader Linie auf der Teststrecke mindestens 100 m weiter. Wählen Sie die Option „SET HEADING REF“ (Fahrtrichtungsreferenz einstellen).

Glättungspegel

Es gibt zwei konfigurierbare Variablen für die Glättung der Fahrtrichtungsdaten: Glättungsabstand und Geschwindigkeitsschwellwert. Aufgrund der Natur von Fahrzeugabstandsmessungen und des Berechnungsvorgangs werden viele Kanäle von den möglicherweise verrauschten Fahrtrichtungsdaten des Fahrzeugs abgeleitet. Abhilfe bietet eine Glättung der Fahrtrichtungsdaten mit einer dynamischen Glättungsroutine.

Wählen Sie unter der Option „STATIC POINT“ (Statischer Messpunkt) im „ADAS“ Menü „SMOOTHING“ (Glätten).

Glättungsabstand
Die Glättungsroutine wird über die Daten der aktuellen und der vorherigen Messungen berechnet. Die vorherige zu verwendende Messung wird durch Anwendung eines Glättungsabstands bestimmt. Das führt zu einer variablen Anzahl an Messungen, die zur Bestimmung des Glättungspegels der Fahrtrichtung herangezogen werden. Je geringer die Geschwindigkeit, desto mehr Messungen werden verwendet. Die Fahrtrichtung wird mit einer Abtastrate von 100 Hz und einem Glättungsabstand von 1,1 m bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h über die letzten 5 Messungen berechnet, während die Fahrtrichtung bei 15 km/h über die letzten 26 Messungen berechnet wird.

Wählen sie „SMOOTHING DIST“ (Glättungsabstands) und wählen Sie unter den Optionen von 0,00 m bis 2,00 m einen Glättungsabstand aus. Es wird ein Glättungsabstand von 1,00 m empfohlen.

Geschwindigkeitsschwellwert

Aufgrund der großen Anzahl an kurzen Messwerten bei langsamer Fahrt kann der Fahrtrichtungskanal sehr verrauscht werden. Dies führt wiederum dazu, dass viele Fahrzeugabstandskanäle bei geringer Geschwindigkeit verrauscht werden. Wenn der Geschwindigkeitsschwellwert auf eine gewisse Geschwindigkeit gestellt wird, wird die Fahrtrichtung gesperrt, sobald das Fahrzeug langsamer als diese Geschwindigkeit fährt.

1.Wählen Sie zum Einstellen des Geschwindigkeitsschwellwerts wieder „SPD TRHESHOLD“ aus dem VBOX Manager-Menü „SMOOTHING“ (Glättung), und geben Sie einen Geschwindigkeitsschwellwert ein.

2. Als Schwellwert wird 5 km/h empfohlen.

Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
10:33, 30 Mär 2017

Tags

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?