Zu Hauptinhalten wechseln
RACELOGIC Support Centre

VBOX 3i Serielles Schnittstellenprotokoll (RS232)

flag-en.png

VB3i Serielles Ausgabeformat

115.200 Baud, keine Parität, 8 Datenbits, 1 Stoppbit

Format der Nachricht: 

$VBOX3i,nnnn0000,stttaaaaoooovvhheeezzxxyyffffjjjj1111222233334444lpddddddqqrrii77778888kkmmmgggg559966cc

$VBOX3i und die Kommas sind in ASCII, der Rest ist binär.
 

Auch wenn nicht alle unten aufgeführten Kanäle standardmäßig im seriellen Datenstrom vorhanden sind, es sei denn, sie wurden über die VBOX Setup software ausgewählt, zeigt die Tabelle die Reihenfolge, in der sie im Datenstrom erscheinen.

Geben Sie die ersten 4 Bytes (nnnn) als Hexadezimalcode in 8 Zeichen ein: 

 

  Format Bytes Beschreibung nnnn, Bitmaske

nnnn

 

4

Reserved (Reserviert, um anzuzeigen, dass der Kanal vorhanden ist)

 
0000   4 Reserved (reserviert)  
s Integer 1

Satellites (Satelliten)

Anzahl der Satelliten

0x00000001
ttt Integer 3

Time (Zeit)

Anzahl der 10 ms Zeittakte seit Mitternacht UTC

0x00000002
aaaa Signed (vorzeichenbehaftet) 4

Breitengrad:

(MMMM,MMMMM * 100.000)

Vorzeichenbehaftetes Integer der dezimalen Minuten *100.000.

Positiv = Norden, Negativ = Süden

0x00000004
oooo Vorzeichenbehaftet 4

Longitude (Längengrad)

(MMMMM.MMMMM * 100.000)

Vorzeichenbehaftetes Integer der dezimalen Minuten *100.000.

Positiv = Westen, Negativ = Osten

0x00000008
vv Integer 2

Velocity (Geschwindigkeit)

Geschwindigkeit in Knoten * 100

0x00000010
hh Integer 2

Heading (Fahrtrichtung)

Fahrtrichtung in Grad gegenüber Norden * 100

0x00000020
eee Integer 3

Height (Höhe)

Aufstellhöhe. In Metern WGS84 * 100

Wahre vorzeichenbehaftete 24 Bit-Zahl

0x00000040
zz Vorzeichenbehaftet 2

Vertikal Velocity

Vertikalgeschwindigkeit in m/s * 100

0x00000080
xx Vorzeichenbehaftet 2

Long acc (GPS)

Längsbeschleunigung in g * 100

0x00000100
yy Vorzeichenbehaftet 2

Lat acc (GPS)

Querbeschleunigung in g * 100

0x00000200
ffff Integer 4

Brake Distance (Bremsweg)

(M * 12800)

0x00000400
jjjj Integer 4

Distance (Abstand)

(M * 12800)

0x00000800
1111 Float 4 Internal analogue ch1 (interner Analogkanal ch1) 0x00001000
2222 Float 4 Internal analogue ch2 (interner Analogkanal ch2) 0x00002000
3333 Float 4 Internal analogue ch3 (interner Analogkanal ch3) 0x00004000
4444 Float 4 Internal analogue ch4 (interner Analogkanal ch4) 0x00008000
l Integer 1

GLONASS satellites

Anzahl der GLONASS Satelliten

0x00010000
p Integer 1

GPS satellites

Anzahl der GPS Satelliten

0x00020000
dd   2 Reserved (reserviert) 0x00040000
dd   2 Reserved (reserviert) 0x00080000
dd   2 Reserved (reserviert) 0x00100000
qq Integer 2 VBOX Seriennummer 0x00200000
rr Integer 2 Kalman Filter-Status 0x00400000
ii Integer 2 Solution Type 0x00800000
7777 Integer 4

Velocity Quality (Qualität der Geschwindigkeit)

Km/h * 100

0x01000000
8888 Vorzeichenbehaftet 4 Internal Temperature (Innentemperatur) 0x02000000
kk Integer 2 CF Buffer size (Speicherkartenpuffer) 0x04000000
mmm Integer 3

RAM Address (RAM-Adresse)

Freier Speicherplatz auf der CF-Karte * 980991 = voll, 0 = leer

0x08000000
gggg Integer 4 Event time 1 (Ereigniszeitpunkt 1) 0x10000000
55 Integer 2 Event time 2 (Ereigniszeitpunkt 2) 0x20000000
99 Integer 2 Battery 1 Voltage (Spannung Akku 1) 0x40000000
66 Integer 2 Battery 2 Voltage (Spannung Akku 1) 0x80000000
cc   2 Checksum (Prüfsumme)
CRC der Nachricht, siehe Hinweis 1*
 

NEWCAN Serielles Ausgabeformat

Wenn auch CAN-Kanäle für den seriellen Datenstrom ausgewählt wurden, sieht der serielle Datenstrom wie folgt aus:

$VBOX3i,nnnn0000,stttaaaaoooovvhheeezzmmmggggcc$NEWCAN,####,1111.....WWWWXX

 

$NEWCAN,####,1111.....WWWWXX entspricht den zusätzlichen CAN-Kanaldaten zu dem seriellen Datenstrom.

XX entspricht einer Prüfsumme aus zwei Byte. - Dieses Format entspricht dem vorherigen, siehe HINWEIS 1 unten

Das serielle Ausgabeformat ist $NEWCAN,####,1111.....WWWWXX

#### ist ein 32 Bit-Wert, der die Anzahl der folgenden Bytes darstellt.

 

Die Reihenfolge, in der die Daten übermittelt werden, hängt von der Reihenfolge ab, in der Sie die Kanäle auf dem Setup-Bildschirm auswählen. Wenn zum Beispiel der erste Kanal, den Sie zum Aufzeichnen gewählt haben, der Kanal 1 des FIMs ist, dann enthalten die ersten 4 Byte die Daten des FIM-Kanals. Wenn der zweite Kanal ADC02 Kanal4 war, dann enthalten die nächsten 4 Byte die Daten für ADC02. Wenn Sie anschließend den Kanal FIM 1 entfernen (d. h. sich entscheiden, ihn nicht aufzuzeichnen) und dafür ADC02 Kanal 1 wählen, dann enthalten die ersten 4 Byte nun die Daten für ADC02 Kanal 1.

 

Die Daten für jeden Kanal werden in einem Standard-IEEE-32 Bit-Gleitkommaformat übermittelt.

 

  Bytes Beschreibung Bitmaske
$NEWCAN 7 String header (Kopfzeile der Zeichenfolge)  
, 1 Komma als Trennzeichen  
#### 4 Reserviert zum Anzeigen, dass der Kanal vorhanden ist  
, 1 Komma als Trennzeichen  
1111 4 CAN-Kanal 1 0x1
2222 4 CAN-Kanal 2 0x3
3333 4 CAN-Kanal 3 0x7
4444 4 CAN-Kanal 4 0xF
5555 4 CAN-Kanal 5 0x1F
6666 4 CAN-Kanal 6 0x3F
7777 4 CAN-Kanal 7 0x7F
8888 4 CAN-Kanal 8 0xFF
9999 4 CAN-Kanal 9 0x1FF
aaaa 4 CAN-Kanal 10 0x3FF
bbbb 4 CAN-Kanal 11 0x7FF
cccc 4 CAN-Kanal 12 0xFFF
dddd 4 CAN-Kanal 13 0x1FFF
eeee 4 CAN-Kanal 14 0x3FFF
ffff 4 CAN-Kanal 15 0x7FFF
gggg 4 CAN-Kanal 16 0xFFFF
hhhh 4 CAN-Kanal 17 0x1FFFF
iiii 4 CAN-Kanal 18 0x3FFFF
jjjj 4 CAN-Kanal 19 0x7FFFF
kkkk 4 CAN-Kanal 20 0xFFFFF
llll 4 CAN-Kanal 21 0x1FFFFF
mmmm 4 CAN-Kanal 22 0x3FFFFF
nnnn 4 CAN-Kanal 23 0x7FFFFF
oooo 4 CAN-Kanal 24 0xFFFFFF
pppp 4 CAN-Kanal 25 0x1FFFFFF
qqqq 4 CAN-Kanal 26 0x3FFFFFF
rrrr 4 CAN-Kanal 27 0x7FFFFFF
ssss 4 CAN-Kanal 28 0xFFFFFFF
tttt 4 CAN-Kanal 29 0x1FFFFFFF
uuuu 4 CAN-Kanal 30 0x3FFFFFFF
vvvv 4 CAN-Kanal 31 0x7FFFFFFF
wwww 4 CAN-Kanal 32 0xFFFFFFFF
ZZ 2 Checksum (Prüfsumme)  

32 Bit-Gleitkommazahlen

Das Bitmuster b1b2b3...b9b10b11...b32 eines Worts in einem 32-Bit-Rechner stellt die tatsächliche Zahl dar
 

(-1)s x 2e-127 x (1.f)2

wobei s = b1, e = (b2...b9)2und f = b10b11...b32.
 

VB3i11.png
 

Beachten Sie, dass nur der Bruch der genormten Mantisse gespeichert wird, sodass ein verdecktes Bit vorhanden ist und die Mantisse tatsächlich von 24 binären Bits dargestellt wird.

Beispiel des Bruchabschnitts der Berechnung der 23 Bits 01110111100110110011110 würde 1 werden. 01110111100110110011110
 

Die 23 Bits nach dem 1. stehen für das Vorhandensein von binären gewichteten Brüchen ½, ¼, 1/8, 1/16, 1/32,1/64 usw.

 

* Hinweis 1:

CRC-Berechnungsbeispiel:

s[n] ist eine Zeichenfolge mit der Nachricht

Polynomial:= 4129

CRC:=0;

for Loop:=1 to Length(s) do

begin

Temp:=s[Loop];

CRC:= CRC xor (integer(Temp) * 256);

CRC:= CRC mod 65536;

for i:=7 downto 0 do

begin

if ( (CRC and 32768)=32768) then

begin

CRC:= CRC *2 ;

CRC:= CRC xor Polynomial;

end

else

begin

CRC:= CRC *2 ;

end;

CRC:=CRC mod 65536;

end;

end;

result:=CRC;