Home > VBOX Automotive > Module und Zubehör > Mini-Eingangsmodul > MIM - Handbuch > 02 - MIM-Ausgänge/Eingänge

02 - MIM-Ausgänge/Eingänge

Thermoelementeingänge

Das MIM01 hat 2 Thermoelementeingänge vom Typ K. Jeder dieser Eingänge kann Temperaturen von 0 bis 10000C messen.

Beide Buchsen sind Standardbuchsen für Thermoelementeingänge, der grüne Thermoelementstecker deutet auf ein Thermoelement des Typs K hin, +ve (der grüne Draht) liegt an dem schmalen Kontakt des Steckers.

 

Die vollständigen technischen Daten der Thermoelemente finden Sie in der Tabelle der technischen Daten

 

Statuskontrollleuchte:

  • Grünes Licht weist darauf hin, dass ein funktionierendes Thermoelement angeschlossen ist.
  • Rotes Licht weist darauf hin, dass kein Thermoelement angeschlossen ist oder dass das Thermoelement defekt ist.

 

g647252.png

Analogeingänge

Alle Analogeingänge sind nicht-optoisolierte 14 Bit 0 bis 14-V-Eingänge. Diese Eingänge sind außerdem nicht-differentielle Eingänge, die über die gleiche Leitung geerdet sind.

 

Im Folgenden wird ein Anschlussbeispiel für ein einzelnes Potentiometer gezeigt.

 

Zum Anschließen eines bereits in einem Auto installierten Potentiometers, wie zum Beispiel eines Drosselklappenpotentiometer, muss nur das Ausgangssignal des Potentiometers und der Erde an das MIM01 angeschlossen werden, da der Potentiometer von dem Auto mit Spannung versorgt wird. 

 

g647d252.png

 

Digitale Eingänge

Die Digitaleingänge werden zur Anpassung an bestimmte Anwendungen optimiert.

  • Digitaleingang Kanal 1

    Für die Ereignismarkierung aufgrund seines internen 100 k-Ohm Pull-up-Widerstand mit einfachem Schalter, der den Eingangspin erdet, optimiert. Der Zustand „low“ liegt unter 4 V und kann somit als TTL-Impulseingang wie zum Beispiel für Kraftstoffdurchflusssensoren genutzt werden.

  • Digitaleingang Kanal 2
    Optimiert für Wechselstromeingangssignale mit Nulldurchgangspunkt wie zum Beispiel ein Raddrehzahlsignal oder ein Motorkurbelgehäusesignal.
  • U/min-Eingang, Digitaleingang 3
    Optimiert für Niederspannungssignale von Zündspulen.

 

Die vollständigen technischen Daten der Digitaleingänge finden Sie in der Tabelle der technischen Daten

 

Name und Einheiten jedes Digitaleingangskanals lassen sich konfigurieren. Je nach Digitaleingangskanal lassen sich auch weitere Modi und Optionen konfigurieren.

 

Digitaleingang 1 Digitaleingang 2 Digitaleingang 3
Name Name Name
Einheiten Einheiten Einheiten
Modus - Ereignismarker/Frequenz/Impuls Modus - Frequenz/Impuls Impuls/Umdrehungen
Skala Skala  
Flanke - (nur im Frequenzmodus) Flanke - (nur im Frequenzmodus)  
Aktiv - (nur im Modus Ereignismarker)    

 

Modus
Ändert den Eingangsmodus des Digitalkanals.

 

Flanke
​​
Hier gibt es zwei Optionen, die festlegen, ob die Frequenz an der STEIGENDEN oder an der ABFALLENDEN Signalflanke gemessen wird.

Active (Aktiv)
​​
„High“ (hoch) oder „Low“ (niedrig) legt fest, ob der Status des Eingangstriggers invertiert oder nicht-invertiert aufgezeichnet wird. Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Tabelle.

 

  Aufgezeichneter Triggerstatus
Eingangsstatus Aktiv - „Low“ Aktiv - „High“
Low High Low
High Low High

Anschlussbeispiele für den Digitaleingang

Beispiel 1 unten zeigt ein Anschlussbeispiel für einen Ereignismarkerschalter am Digitaleingang 1, dessen Hardware für die Verwendung von Ereignis markern optimiert ist.

g68113w.png

 

 

 

Beispiel 2 zeigt einen normalen Anschluss eines Raddrehzahl- oder Kurbelgehäusesensors. 

g69306.png

 

 

Beispiel 3 zeigt einen normalen niederspannungsseitigen Anschluss einer Hochspannungsspule zur Drehzahlabnahme.

g70345.png

 

 

Analoge und digitale Ausgänge

Die Digital- und Analogausgänge geben bei Anschluss an eine VBOX Mini beide die Geschwindigkeit heraus. Die Impulse pro Meter des Digitalausgangs sowie die maximale Geschwindigkeit bei 5 V am Analogausgang wird in dem Menü INPUT MODULE (Eingabemodul) der VBOX Mini eingestellt.

 

  • Drücken Sie zum Öffnen des Menüs INPUT MODULE (Eingabemodul) die Taste MENU (Menü).
  • Markieren Sie mithilfe der Tasten ▲▼ die Option SETUP OUTPUTS (Konfiguration der Ausgänge), und drücken Sie dann auf OK, um die Konfigurationsoptionen für die Ausgänge einzugeben.
  • Wechseln Sie mit den Tasten ▲▼ zwischen  ANALOGUE OUTPUT MAX SPEED (Analogausgang maximale Geschwindigkeit) und  DIGITAL OUTPUT PULSES/METRE (Digitalausgang Impulse/Meter), und drücken Sie dann auf OK, um die Eingabewerte individuell zu bearbeiten.
  • Stellen Sie die Werte mit den Tasten ▲▼ ein, und drücken Sie zum Festlegen des Werts auf OK.
Zum Posten eines Kommentars müssen Sie sich .
Zuletzt geändert
$1

Tags

Klassifikationen

Diese Seite verfügt über keine Klassifikationen.
Having trouble finding what you need?