Zu Hauptinhalten wechseln
RACELOGIC Support Centre

Kommunikation zwischen der VBOX und dem RACELOGIC Eingangsmodul

flag-en.png

Die Kommunikation und Verbindung zwischen VBOX und VBOX Eingangsmodulen erfolgt über einen urheberrechtlich geschützten RACELOGIC CAN-Bus. Eine CAN-Bus-Verbindung ermöglicht es, dass viele verschiedene VBOX Eingangsmodule hintereinander geschaltet werden können.

Die VBOX steuert den Datenfluss von den Modulen, indem Sie in Form einer Nulldaten-CAN-ID ein Datenanfragesignal an das Eingangsmodul sendet.

Die CAN-ID für jeden Kanal eines Eingangsmoduls hängt von der Seriennummer der Module ab. Diese CAN-Bus-Verbindung verfügt über eine Datenrate von 500 kBaud und verwendet das Motorola CAN-Protokoll.

Jeder Kanal eines VBOX Eingangsmoduls ist 4 Bytes 32 Bits. Beim Anschluss an eine VBOXIII oder VBOX20SX übertragen Eingangsmodule jeden 32-Bit-Kanal als IEEE 32-Bit-Gleitkommazahl.

Auf VBOXII und VBOX Lite wird jeder 32-Bit-Kanal als RACELOGIC Gleitkommazahl übertragen, was eine RACELOGIC-Version der IEEE 32-Bit-Gleitkommazahl ist.
 

Siehe auch: